Zum Inhalt

Zur Navigation

IRONMAN WM auf HAWAII

Der größte Traum eines jeden Langdistanz – Triathleten ist natürlich die IRONMAN WM auf Hawaii.

Martin Mayr vom Tri Team Kaiser erfüllte sich seinen lang ersehnten Traum und erkämpfte sich bei der Ironman EM Frankfurt einen der heiß begehrten

"Slot‘s für Hawaii".

Hier gibt es immer wieder einige Gedanken und Fotos vom Training und Planung:
Trainings Endspurt - Finale Hawaii !!

Langsam aber sicher geht die Saison für die meisten zu Ende. Alle haben bei ihren letzten Bewerben nochmals ihr Bestes gegeben, nun sind auch die letzten Reserven verbraucht.

Jetzt geht’s ab in die wohlverdiente Trainingspause, Erholung und Relaxen ist angesagt!
Jedoch noch nicht für mich, ich sage nur “Aloha“ Da ich einer von den glücklichen Triathleten bin der nach Hawaii darf, muss ich meinen Körper noch etwas auf Trab halten.

Nach der Qualifikation in Frankfurt machte ich 2 Wochen Pause und dann habe ich im Urlaub etwas Abwechslung gesucht mit Wandern, MTB und Erholung am See um genug Kraft für die verlängerte Saison zu tanken. Danke meiner Familie die mich bei meinem Vorhaben voll unterstützt und mir immer wieder genug Freiraum verschafft um mein Training ordentlich durchziehen zu können.
Also werde ich die nächsten Wochen locker trainieren, aber nur wenn die Sonne so richtig auf die Erde brennt um mich etwas an die Hitze auf Hawaii zu gewöhnen.
Einige Intervalle und lange Ausfahrten stehen natürlich auch noch auf dem Programm. Die Leistung ist vorhanden , aber wie gesagt das größte Problem ist die Motivation. Also laufen fast jeden Tag Hawaii Videos und die Reiseführer werden studiert und dann fängt es langsam an zu kribbeln und das Training fällt wieder etwas leichter.

Natürlich stecke ich schon mitten in der Organisation und Vorbereitung; meiner Zeitfahrwaffe wird noch ein letztes Service verpasst von Kaiser Christoph und seinem Team und mein neuer Skinfit Torpedo getestet, ein echt schnelles Teil!
Danke Alex Seemann Skinfit Linz. Im Training und auf Hawaii werde ich den neuen Soucony Kinvara 8 verwenden, danke an Team Sport Steyr und Leib Peter für die tolle Unterstützung! Diese Woche gehe ich es etwas ruhiger an und in den nächsten 3 Wochen wird nochmals richtig Gas gegeben!

Also wir sehen und hören uns bald wieder
Euer Hawaiianer

ALOHA Meise

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Zur Galerie
3. Bericht Qualifikation EM Frankfurt

Die Möglichkeit, die heiß begehrte  Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf  HAWAII zu erlangen.
Am 09.07.2017 startete ich  gemeinsam mit ca. 3000 Triathleten in den frühen Morgenstunden in ein heißes und schweißtreibendes Vorhaben   " Slot Hawaii "

Pünktlich um 03.00 Uhr läutete der Wecker,  nach einem energiereichen Frühstück ging's auch schon auf Richtung Langener Waldsee, nach ca. 30min Busfahrt Ankunft und plötzlich wurde es etwas hektisch.
Rad und Wechselzone  überprüfen,  nochmals aufs WC und dann die Bekanntgabe der Wassertemperatur 24,1 Grad ....... also schwimmen mit Neo erlaubt, nichts wie rein in die zweite Haut.
Alles noch mal durchgehen und ab zum Startbereich, die Stimmung ist einmalig, der See noch ganz  ruhig, so ich bin bereit für mein Rennen!

Um 6:30 ist der Start, auch heuer gibts wieder eine Rolling Start, hier kann sich jeder seine Startzeit frei wählen und alle 5 sec. starten8 Leute.
Ich platziere mich in meiner Startbox und das Rennen kann beginnen!
Wie immer versuche  ich mich aus allen Schlägerrein und Positionskämpfen fern zu halten und so kann  ich rasch mein Tempo finden und überglücklich nach 58min den See verlassen.
Nun die steile Sandrampe rauf Richtung Wechselzone und rasch umziehen und mit den Rad raus wo schon die Fans auf die Fotos warten.
Ein kurzes Lächeln und schon gehts auf die 90kmRunde die zwei mal bewältigt werden muss.
Nach eher 20 flachen  Kilometern  wartet schon der erste Anstieg "The Beast", gefolgt vom Riesen Kopfsteinpflaster  "The Hell" und zum Schluss noch der "Hühnerberg".

Nach 4:56 h mit einem 36Schnitt und etwas schweren Beine, kam ich auch schon zur 2. Wechselzone.
Rad weg und rein in die Laufschuhe zwischen mir und der Finish Line sind nur mehr 4 Runden und 42,2km  der Laufstrecke entlang des wunderschönen Mains zu bewältigen.
Mein gewünschtes Tempo mit einem 4:55 Schnitt an und durchzulaufen kann ich nicht rasch genug finden und nach einigen Kilometer  klappt es, doch plötzlich kommt  das hr live Fernsehen von hinten und der spätere Sieger Sebastian Kienle.
Kurz überlege ich und anstelle  das Tempo zu halten erhöhe  ich es wieder und kann so einige Zeit mit Kienle laufen was mich wieder stark motiviert.

Das gleiche Spiel mache ich mit Andi Boecherer und Patrick Lange ,  aber dafür muss ich in der 3. Runde etwas leiden und das Tempo rausnehmen. Nach genügend Cola, Salz, Wasser ,Gel und durch Unterstützung meiner Fans entlang der Laufstrecke finde  ich in der letzten Runde wieder einen guten Rhythmus  und darf nach 9:38:24h Richtung Römerberg abbiegen und die ersehnten Worte empfangen

      YOU ARE AN IRONMAN

Nach einer guten Dusche einer tollen Massage genügend Essen und Getränken, schaute die Welt schon wieder viel besser aus.
Alle warteten schon gespannt auf die Ergebnisliste und hoffen auf einen ersehnten Hawaii Slot.
In meine AK M45-49 erreichte ich den tollen 11. Rang von 418 Finishern.

Am Montagmittag nach der offiziellen Siegerehrung ging's dann zur Slot Vergabe, die Anspannung stieg, würde es diesmal ausreichen?  Dann war es soweit meine AK M45-49 war an der Reihe und als sie verkündeten 11 Slots in dieser AK .....da wusste ich meint Traum wird wahr ich habe ein Ticket nach Hawaii!
Plötzlich hatte ich  mein lang ersehntes Ziel einmal nach Kailua-Kona Hawaii zur Weltmeisterschaft zu fahren erreicht.

Ich Martin Mayr vom Tri Team Kaiser schaffte es das wohl begehrteste Ticket eines jeden Triathleten  zu erhalten und fliege nun am 14.Oktober 2017 nach KAILUA - KONA HAWAII um mit den weltbesten Triathleten an einer Startlinie zu stehen.
Ich hoffe auf das beste und werde diesen Tag in vollen Zügen genießen.

mit sportlichen Grüßen
Martin Mayr

Zur Galerie

WIr freuen uns über jeder Unterstützung ( Sponsoren), da so ein Start ca.10000-15000 € kostet.


Es gibt viele Könige, aber nur einen KAISER.